„For Serious Kids“ – shopping with the boys – Großes Reopening!!!! 

Die Tram vor unserer Haustür führt direkt in die Münchner Innenstadt. Kein Umsteigen, keine Rolltreppen mit Kinderwagen und Kleinkind an der Hand, keine großen Menschenaufkommen usw….wenn ich mit Beiden unterwegs bin (Leo muss ja nun laufen), brauch ich noch etwas Übung! Gar nicht so ohne, besonders wenn Mama dabei auch noch shoppen möchte😉 Aber das hält mich nicht auf…wie vor gut 2 Wochen! „For Serious Kids“ – shopping with the boys – Großes Reopening!!!!  weiterlesen

Ausstattung für den Zweiten

Es läuft so vieles anders und das hat viele Vorteile, denn man hat gar nicht die Zeit, sich mit gewissen Dingen und ‚Kleinigkeiten‘ zu beschäftigen. Ausstattung für den Zweiten weiterlesen

Samstag Morgen in München

Ein Samstag morgen muss nicht immer so träge starten, wie wir es gerne haben. Gemütlich bis Mittags im Schlafanzug. Am besten noch das Mittagessen verspeist und dann vielleicht mal ans duschen und umziehen. (Ich spreche eigentlich nur von mir) Samstag Morgen in München weiterlesen

Teil II

zur Baggerparty.

Vielen Dank für die vielen Kommentare und Nachrichten zu Leos Party. Ihr habt mich auf die Idee gebracht, aus den Fragen einen Post zu machen:Baggertorte

Teil II weiterlesen

Unser Tipi

Bei Selbsgemachten bzw. DIY Projekten bin ich nicht sehr talentiert. Die Ideen hole ich mir meist bei anderen bzw. Pinterest und lasse mich dadurch immer wieder motivieren selbst mal zu basteln. Ist gleich viel persönlicher und stolz bin ich auch wenn ich es geschafft habe. Leo’s Tipi ist ohne großen Aufwand zusammen gestellt und simple genäht…

Tipi Bambus

Da es sogar mir gelungen ist, so ein Ding zu bauen, möchte ich den ein oder anderen ebenfalls dazu motivieren. Das schafft wirklich jeder, der eine Nähmaschine bedienen kann!

Du brauchst:

  • Stoff  160cm *255 cm
  • 5 Bambusstangen oder andere Holzstangen aus dem Baumarkt ca. 2m Länge
  • Stoffe, Verzierungen nach Geschmack (z.B. ein Traumfänger oder eine Lichtergirlande)

Aus dem Stoff habe ich 5 Dreiecke gezeichnet und ausgeschnitten. Wo mein Spatzl steht sind es dann insgesamt 170cm und unten die 255cm. Mein kleiner Freund war natürlich bei dem ganzen Projekt dabei und hat mir geholfen.

Tipi selber nähenTipi zuschneiden

Die unteren Seiten habe ich unten nicht abgenäht. Die oberen Spitzen habe ich alle knapp 8 cm abgeschnitten und umgenäht. Damit das Tipi etwas stabiler wird und beim Spielen nicht aufreisst.

Anschließend die Seiten der Dreiecke mit einer Zickzacknaht verarbeiten und zusammen nähen. Bei dem Zusammennähen habe ich noch aus den Stoffresten kleine Bänder in das Innenteil mit festgenäht, so kann ich den Stoff an den Stangen fest binden und das Tipi gewinnt noch mehr Stabilität. Vorher könnt ihr nach Herzenslust verzieren. Hier sind der eigenen Kreativität selbstverständlich keine Grenzen gesetzt…

Tippi nähenEingang Tipi

Bei einem Dreieck wird in der Mitte ein Schlitz von ca. 50 cm oder ggf. größer aufgemalt. Den Schlitz ebenfalls umnähen damit dort der Stoff nicht ausfranst.

Das Gerüst habe ich aus 5 Bambusstangen aus dem Baumarkt zusammengebaut. Tippi GestellWas ich übrigens erst zur Stabilität mit festen Draht verbunden habe. Das Seil ist nur zur Dekoration.Tipi nähen

Nun den Stoff drüber werfen und mit den Bändern an den Stangen befestigen. Fertig ist Euer Tipi. Ich habe eine Krabbeldecke und ein paar Kissen rein gelegt. Zwischenzeitlich haben viele Stofftiere und Bücher Einzug gefunden. Tatsächlich spielt Leo sehr gerne damit. Besonders abends bevor wir ins Bett gehen, lesen wir noch eine kleine Geschichte oder spielen noch eine Runde darin.

Wer keine Nähmaschine bedienen kann oder keine Lust dazu hat, dennoch den Kleinen eine Freude machen möchte, der kann natürlich so etwas basteln.  Das geht mit vorhanden Materialien und ich denke ohne Anleitung 😉

Häusle selber bauenHäuslebau

Ab heute ess‘ ich selber

Derzeit läuft das Essen eigentlich so ab, dass Leo sich am Tisch mit Tassen, Besteck und Tellern spielerisch beschäftigt und er währenddessen gefüttert wird. So bekommen wir die grösste Abnahme und mein Baby ist auch gut satt. (Immer mit dem Hintergedanken: Satte Kinder schlafen gut:-))

Also spielen am Tisch, Mund geht ganz automatisch auf und Löffel schnell rein. Meist ist es auch egal, was da kommt. Ich sage: Meistens!!!! Auch Leo entwickelt immer mehr seine eigene Persönlichkeit und seinen Willen!

Auf jeden Fall kann man das Essen wohl spielerisch und vor allen Dingen mit Freude lernen. Nette Kombi, dachte ich mir. Bin ich doch sehr froh, wenn er bald ohne Hilfe essen kann und ich mein Essen bald wieder warm genießen darf.

Wir hatten ihm etwas zum selber essen gegeben, das nicht so hartnäckige Flecken hinterlässt, wie Brot mit Käse. Aber nur das ist langweilig, so kam der körnige Frischkäse hinterher. Geschmeckt hat es ihm, gesund ist er auch noch und was die Flecken betrifft, keine ganz so große Herausforderung!

Selbstessen macht Freude
Dann war da noch der Reis…auch so praktisch zum selber essen. Da Leo sich bisher lieber mit breiiger Nahrung vergnügte, als mit festen Nahrungsmitteln, habe ich ihm diesen bisher vorenthalten. Großer Fehler! Sogar der gesunde Naturreis wurde gefuttert wie nix. Natürlich mit den blossen Händen!
selber essenReis essen Baby

Das ist übrigens das Motto vieler Elternratgeber: Lasst die Kinder schon früh selbst essen, damit haben sie große Freude und lernen es schnell! Super, und wer wischt den Boden auf und beseitigt die breiige Nahrung, die nach kurzer Zeit wie zu Beton wird. Wer kauft neue Kleidung oder schlägt sich mit Fleckenentferner (wo keiner richtig hilft) rum? Wer hat denn da einen guten Tipp für mich?

Es ist ja nicht so, dass mir das Einkaufen neuer Kleidung keinen Spaß machen würde
– also hat es auch mich wieder in die volle Stadt verschlagen und ein paar Errungenschaften sind hängen geblieben. Die Kleinen (und wir Mamis) sale shoppingbrauchen ja doch immer wieder was Neues. Was ich nicht im Laden erhalten habe, musste dann noch schnell online bestellt werden! Wenn Mama auf den Geschmack gekommen ist😳