München und wir als Zuagroaste

Nach unserem Familienurlaub haben wir ganz viel Feedback und Anfragen erhalten, worüber wir uns sehr gefreut haben. Unsere Besucherzahl nimmt immer weiter zu und ich bin erstaunt über das Interesse an unserem Blog. Daher will ich ein kurzes Lebenszeichen von uns geben und Danke sagen.

IMG_7059IMG_7326

Es ist viel passiert in letzter Zeit und heute habe ich seit langem mal Fotos sortiert… Das erste haben wir nach Leos Friseurbesuch gemacht und das andere war von meiner ersten richtigen Cabrio Tour durch München.

Jetzt möchte ich noch kurz über unsere letzten Aktivitäten in München berichten. Das Wetter ist dieses Jahr genauso abwechslungsreich wie unser Alltag, so passen wir uns immer wieder den aktuellen Gegebenheiten an…

Schon im April hatten wir tolles Wetter. Also waren wir bei strahlenden Sonnenschein im Hofgarten. Stefan und ich haben uns auf einen Kaffee getroffen. Leo macht nach wie vor gerne sein Mittagsschläfchen im Kinderwagen und diese Zeit nutzen wir bei schönem Wetter voll aus!

Stefan Seyler MünchenHofgarten München

Und den Märchenwald in der Nähe von München haben wir auch bereits getestet. Die Fahrgeschäfte waren schon für unseren 18 Monate alten Leo ideal.

Märchenwald WolfratshausenAusflug mit kleinen Kindern

Dort gab es den dort bekannten Schnullerbaum.

SchnullerbaumSchnuller abgewöhnen

 

 

 

 

 

 

Nicht zu vergessen unser Besuch am Viktualienmarkt mit Weisswurstfrühstück.

Münchner Kind IMG_6936WeisswurstfrühstückMaibaum Viktualienmarkt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die letzten Wochen waren es sehr turbulent, mit vielen Ereignissen…

Und den Schock mit der CL hat Stefan und Leo zwischenzeitlich auch überstanden…

Occam deli MünchenKaffee München

 

Hier übrigens in dem netten Occam Deli im schönen Schwabing! Sehr zu empfehlen! Kuchen Occam Deliguter Kuchen im Occam Deli

Und um Abschluss…Passend zu unserer nächste Reise hat mir doch tatsächlich mein Mann dieses Shirt rausgesucht! Selten dass er mir was zum Anziehen mitbringt, meist ist das andersherum. Entsprechend gross war die Freude:-)Paris Shirt

 

 

 

 

 

 

Der Mai

Ich weiss nicht wie es Euch geht, aber aktuell verlässt mich der Optimismus, was das Wetter für diesen Monat betrifft! Auch wenn man dem Wetterbericht eigentlich nicht trauen kann, wie sich im April zeigte. ..Aber unser Mai bekommt nicht mehr die richtige Kurve. Zumindest nicht in München…

Also zerre ich noch an den Sonnentagen vom April… Da hatte es uns mal wieder an den Ammersee verschlagen. Morgens waren wir mit Freunden im Café Mauerer frühstücken-die vielversprechende Auswahl der Speisekarte wurde mit tollem Frühstück bestätigt.

Im Anschluss haben wir überlegt, was wir mit dem angebrochenen Tag bei so schönem Wetter anfangen. Die Auswahl ist groß. Wer öfters hier vorbei schaut und nicht selbst hier wohnt, hat das nun auch endlich verstanden:-) Die Seen sind nicht weit und sind zu dieser Jahreszeit noch nicht so überfüllt. Also ab ins Auto und in 20 Minuten waren wir in Stegen. Wir haben uns eine Decke geschnappt und gleich ums Eck die Decke aufgeschlagen, in der Hoffnung, dass der kleine Mann mal etwas mit uns das Wetter, die Aussicht und die Atmosphäre sowie die Ruhe geniessen würde.
Ammersee StegenStrand Ammersee

Dies macht er -nun ja- auf seine Art und Weise.

Kinder am AmmerseeStrand Ammersee

So ging es auch schnell auf Entdeckungsreise! AmmerseeUnser Duracelmännchen hat doch tatsächlich keine Angst und seitdem er laufen kann, haut er uns regelmäßig ab! Natürlich haben wir ihn immer wieder aus versteckter Position beobachtet, zudem auch das Wasser ein kleiner Anziehungspunkt für unseren Spatz ist. Wo wir waren, interessierte ihn nicht ansatzweise. Ammersee StrandbadAlso mutig und selbständig ist Leo schon mal…bin gespannt auf seine weiteren Charaktereigenschaften. Werde hier natürlich nur von den Positiven berichten. Abgesehen davon wird unser Kind natürlich keine Negativen haben!

Ich bin nun froh, dass wir die sonnigen Tage bereits ausgenutzt,  deshalb das Schreiben etwas vernachlässigt habe.

Ich wünsche Euch erstmal ein schönes Pfingstwochenende. Die Wetteraussichten sehen bei vielen von Euch wesentlich besser aus, also nutzt es aus…

Frühlingserwachen in München 

BlumenschmuckBei dem Frühlingswetter blüht auch eine Stadt wie München wieder mit Leben auf und das Gefühl, das eine neue Jahreszeit einkehrt, spürt man sofort. Die Krankheitswellen nehmen wieder ab, die Kinder müssen nicht mehr eingepackt werden, als wären wir in der Antarktis und die Menschen treibt es ausserhalb der vier eigenen engen vier Wände. Auch uns hat es erwischt. Somit haben wir ganz spontan das Café Glückskind besucht, das ich schon seit längerem im Visier hatte, wenn mama nach kinderfreundlichen Café googelt.

Café GlückskindKindercafé

Leo hat es nicht mehr bis nach Hause geschafft und ist im Auto eingeschlafen. Wir hatten keine festen Termine und waren gerade in der City unterwegs. Somit fiel der Mittagsschlaf zu Hause flach. Wir haben die Gelegenheit genutzt und unser Heimatstädtchen und seine Viertel aus dem Auto zu erkunden. Schliesslich gibt es hier noch so viel, was wir noch nicht kennen. Unser Baby schlief im Auto und wir konnte in Ruhe einzelne Stadtviertel erkunden. Ich bin immer wieder begeistert, welche Straßen und Gässchen,  Lokale und Geschäfte sich in manch‘ einem Viertel befinden. So sind wir an dem besagten Tag durch Zufall an dem süssen Café vorbei gefahren. Kurzentschlossen das Auto mit der babyphone App in Sichtweite geparkt und ’schnell‘ einen leckeren Cappuccino trinken…!

Glückskind

GlückskindDas Café ist hell und freundlich eingerichtet und es gibt natürlich kleine Spielecken. Kinderfreundliches und nettes Personal runden unseren Besuch ab.

SpeisekarteStefan Seyler

Die Speisekarte bietet, was ein Papa mit wenig Schlaf oder eine Mama, die einfach Ihren Latte Macchiato ausserhalb Ihrer Räume (mit den vielen Haushaltspflichten) in Ruhe geniessen möchte.

 

 

 

Frisches Obst, was Süßes oder doch was Deftiges für den richtigen Hunger, weil Mama mal wieder nicht zum kochen, geschweige denn zum Einkaufen kam.

MüsliKindercafé MünchenSonntags gibt es auch einen Brunch, für den man auf jeden Fall rechtzeitig Plätze reservieren sollte.

Brunch München

Für den Frühling und anstehenden Sommer und unter Berücksichtigung der schlafenden Babys im Kinderwagen gibt es auch die Möglichkeit draussen zu sitzen.

Für den Mamitreff eine passende Location. Dann haben wir das Chaos nicht zu Hause;-) Die UBahn und TramBahn Station MaxWeberPlatz ist fussläufig nur ca. 300 Meter weit weg. Somit gelange ich mit der 19, die durch die Innenstadt fährt, gut dort hin!

Winterwonderland Tegernsee

Hallo Ihr Lieben,

es hat uns mal wieder an den Tegernsee verschlagen. Das Wetter war ein Traum und der Besuch von Oma und Opa gab Anlass zu unserer damaligen Hochzeitslocation zu fahren.

Leeberghof im winter Aussicht von SassabarLeeberghof

Wir waren erst einmal mit Leo dort. Da war er genau 2 Monate alt.

Leeberghof mit Baby

Und nun genau 14 Monate später wieder auf der selben CouchKinder auf dem Leeberghof

Der Leeberghof mit seiner Sonnenterasse, der Sassa-Bar und dem traumhaften Ausblick, ist schon alleine ein Ausflug wert.
Aussicht auf TegernseeSassabarAusblick Tegernsee
Leeberghof TerasseWir starteten den Ausflug mit einem kleinem Spaziergang am angrenzenden Waldstück, was bei dem Wetter eine kleine Herausforderung war, denn gestreut wird bekanntlich nicht;-) Und im Schatten verschwindet das Eis auch nicht.

Wald Tegernsee Spaziergang LeeberghofEs hat sich gelohnt. Die Aussicht von dort oben ist herrlich.

Tegernseer LandRottach Egern

Im Anschluss sind wir zur Stärkung in das Restaurant, denn das Essen ist dort wirklich sensationell. Ich finde die Auswahl der Speisekarte dort super. An dem klassischem Kaiserschmarren kam ich natürlich nicht vorbei, aber auch dieser wird vom Restaurant individualisiert. Alle Vorsätze sind sowieso schon über Bord geworfen und bis zur Sommerfigur ist ja noch ein bisschen.

KaiserschmarrenBeilage Kaiserschmarren

 

 

 

 

 

Crème Brulée

Spinatsauce

 

 

 

 

 

Mittlerweile wurde sogar eine Kinderkarte eingeführt, passend zur Auswahl, die man sonst vom Leeberghof so kennt. Als hätten sie geahnt, dass wir mit Kind wieder kommen;-) Die gab es damals noch nicht.

Kinderkarte Leeberghof

Familie am TegernseeWanderung Tegernsee

Diesmal dauert es nicht mehr so lange bis wir  wieder dort zu finden sind.  Wie man ja sieht, hat auch Leo sich wohl gefühlt, denn genügend Spielfläche (also Stühle zum Rücken und Schränke zum öffnen) waren vorhanden!

Kinder im LeeberghofTegernsee Leeberghof

 

 

Wer noch mehr sehen möchte: Hier ein paar Eindrücke von unserer Hochzeit.

Cafébesuch mit Baby…

Ein gemütlicher Morgen bedeutet für mich den ganzen Vormittag im Schlafanzug rum zu lümmeln. Meist ist der Morgen etwas hektisch aber dieses Wochenende ist es uns gelungen keine Dates zu vereinbaren. Also haben wir in unseren Lieblingsteilen mal wieder richtig gecoucht….sanetta Schlafanzug
Sanetta Strampler

Nachdem wir es zur Mittagszeit doch geschafft haben uns umzuziehen, machten wir uns auf den Weg zum Käffchen trinken und spazieren gehen. Das Wetter, Schnee und Sonnenschein – da mussten wir doch noch raus. Obwohl ein Tag zu Hause mit dem Kleinen schon echt viel abwechslungsreicher und definitiv nicht langweilig ist.Strampler sanetta

Derzeit bevorzugen wir Lokale mit viel Krabbelplatz und Spielecken , da lässt es sich mit den Kleinen am ‚gemütlichsten‘ ausharren. Sie können umher krabbeln und kreischen, es stört ‚wahrscheinlich‘ einen selbst am meisten…

Aber in unserer kurzen Zeit ohne Baby in München haben wir einige tolle Lokale entdeckt, die wir mangels (Krabbel)platz lange nicht besucht haben. Eines davon ist das Cotidiano, am Gärtnerplatz in München. Cotidiano
Platzmäßig ist es kuschelig und Kinderwägen haben nur bedingt Raum. Insbesondere am Wochenende ist dort super viel los. Aber jetzt, wo unser Leo so flexibel wird, haben wir den Versuch gestartet…

Reservierungen sind am Wochenende nicht möglich, haben aber trotzdem gleich einen kleinen Tisch inkl. Kinderstuhl für Leo ergattert. Also es ist nicht so, dass Kinder nicht erwünscht wären=) Die ‚fehlende‘ Spielecke hat die nette Bedienung durch ein Spielzeug ersetzt – vermutlich in der Hoffnung, dass der noch unbekannte junge Gast nicht die anderen Gäste mit Gejohle oder ähnlichem vertreibt! Dabei ist er doch so brav… Das Spielzeug hat Leo auch wenig interessiert. Viel imposanter war das „Zeug“, was auf dem Tisch stand…Leo hat alles von allen Seiten und mit allen Sinnen analysiert.

cafe mit BabyIMG_1573

 

 

Ich muss mich wiederholen: Mit welcher Genauigkeit Kinder die Gegenstände und das Geschehen runderherum bewundern und aufsaugen, ist echt beeindruckend!

Neben der Gemütlichkeit und der schönen Atmosphäre ist es dort ein echter Gaumenschmauß. Die Speisekarte lässt keine Wünsche offen.
Stefan SeylerFlammkuchen Ziegenkäse RucolaWaffeln mit Obst

Das vielseitige Brotangebot passte Leo ganz gut, da kann er stundenweise gegen die drückenden Beißerchen rum kauen.

Brot CotidianoIMG_1598

 

 

 

 

 

Und da es so gut schmeckt, wird auch das ein oder andere für zu Hause verkauft…da kann mein Großer natürlich nicht dran vorbei…

Törtchen CotidianoTörtchen Cotidiano

Dieser kleine Ausflug hat uns wieder gezeigt, dass Eltern ihren Kindern viel mehr zutrauen dürfen (Mit Eltern meine ich in diesem Fall uns…) Die finden das viel spannender als man glaubt. Und das Spielsachen nicht so interessant sind wie die Dinge, mit denen wir den ganzen Tag hantieren, habe auch ich endlich begriffen.

Ausflug an den Tegernsee

Unser letzter Ausflug ging an den Tegernsee. Aufgrund der derzeitigen Wetterlage und unserer Leidenschaft für diese Region ist ein Trip dorthin immer wieder ein Erlebnis wert. Gleich nachdem der kleine Chef aufgewacht ist, sind wir gestartet. Kraxe, alle Breie für so einen Tagesausflug, Wechselklamotten (man weiss ja nie was passiert) eingepackt (die Liste ist unendlich) und schon ging es los. Aber irgendetwas vergisst man doch immer wieder?! Da wir trotzdem relativ zeitig los gekommen sind, konnten wir schon die Vormittagssonne geniessen und haben erstmal im Café Sissi unser Frühstück eingenommen.

Sissi Cafe Rottach EgernSissi CaféNoch ein kleiner Abstecher ins Kleeblatt’s Kinderparadies – für den kleinen Mann kann man immer irgendwas zum Anziehen gebrauchen, denn:

  1. wachsen sie so wahnsinnig schnell
  2. reichen die Klamotten aufgrund der ständigen Essenschlachten nie aus und
  3. ist die Jahreszeit dann doch nicht so, wie Mama dachte, als sie das schöne Kleidungsstück kaufte

und dort bekommt man immer irgendwas schönes.

Da Leo dann unerwarteterweise sehr müde wurde, haben wir auf die Fahrt mit der Gondel auf den Wallberg verzichtet (wie gesagt, der neue Chef hat das Kommando bereits übernommen und macht seine Aufgabe sehr gut- hat er wohl vom Papa gelernt) und sind bis zur schönen Wallbergmoosalm gefahren.Wanderung Wallberg

Von da oben geniesst man schon eine herrliche Aussicht über den Tegernsee und seine Orte rundherum. Tegernsee Und sofort war uns wieder klar warum wir uns diesen Ort für unsere Hochzeit ausgesucht haben. Dort haben wir einen kleinen Fussmarsch (geplant war eine Wanderung!) durch den Wald gemacht.

Im Anschluss sind wir noch in die gemütliche kleine Alm eingekehrt und Leo hat seinen ersten Kaiserschmarrn gegessen. Und den kann man wärmstens empfehlen. Ich als kleiner Naschfan habe schon wirklich viele probiert, er sieht nicht nur gut aus er war auch wirklich grandios!!!!

KaiserschmarrnWallbergmoosalmLeo hat natürlich die Dinkelnudel und selbstgekochten Brei verschmäht, lag aber vielleicht auch an der netten Bedienung, die ihm gesteckt hat was wirklich schmeckt: Nämlich der Kaiserschmarrn der Wallbergmoosalm. Und so war es auch! Also alle Maßnahmen und die ständige Kocherei für eine gesunde Esskultur im Hause Seyler waren umsonst:-) Endlich kann ich auf das Kochen verzichten…Tegernsee Aussicht Richtung Leeberghof

Nach diesem Gaumenschmaus sind wir noch durch die kleine Einkaufsstrasse am Seeufer in Rottach Egern geschlendert und haben die herbstliche Nachmittagssonne genossen. Bei dieser Gelenheit haben wir das Café Franzl entdeckt. Ein ‚brandneues Café‘, dass wir bei unserem nächsten Besuch testen werden. Neben der Einrichtung hat mir auf Anhieb die Lage gefallen, denn läuft man einmal durch das Café, kann man im Hinterhof ganz gemütlich direkt am See sitzen und die Aussicht Richtung Tegernsee geniessen.Rottach Egern

Tegernsee von Rottach EgernStefan SeylerStefan Seyler
Es war mal wieder ein gelungener Ausflug und diesmal hatten wir das Vergnügen jemanden dabei zu haben, der uns ein paar Fotos geschossen hat:-)