Ausstattung für den Zweiten

Es läuft so vieles anders und das hat viele Vorteile, denn man hat gar nicht die Zeit, sich mit gewissen Dingen und ‚Kleinigkeiten‘ zu beschäftigen. Ausstattung für den Zweiten weiterlesen

Die Arena Tour

Da Leo bekanntlich eingefleischter Bayern-Fan ist, wurde es  Zeit, dass er eine Tour durch das Stadion der Bayern absolviert.  Also wurde er von Papa in den Babybjörn, wo man am meisten und am besten sieht, eingepackt.Arena Tour mit Baby Bevor es losging haben wir noch mit einem kleinen Snack im Hacker-Pschorr-Treff gestärkt. Aber Leo konnte es kaum abwarten und freute sich schon sehr:-)
Allianz Arena

Begleitet von seinem Patenonkel Martin, Cousin Emil und den Großeltern ging es über die Haupttribüne, durch die engen Gänge zu den Mannschaftskabinen, dem Pressekonferenzraum und zum Spielertunnel. Für einen richtigen Bayern – Fan also eine wirklich interessante Tour.

DSC03394DSC03392DSC03372

Arena Tour Es ist super interessant zu sehen was alles hinter den Kulissen abläuft und die Atmosphäre des Stadions aus Sicht der Spieler  zu betrachten. Sogar ich bekomme Gänsehaut wenn die Musik beim Einlaufen in das Stadion abgespielt wird:-)

Im Anschluss war Leo sichtlich müde und musste vor lauter neuen Eindrücken und Aufregung eine Pause einlegen.

DSC03451DSC03447

 

 

 

 

 

 

Es war wieder spannend für den kleinen Mann (ist ja nun kein Baby mehr) Und wer weiß, vielleicht hängt irgendwann mal ein Bild von Leo in DIESER Umkleidekabine!!!!!!!!

Umkleidekabinen FC-Bayern

 

Das erste Jahr

Ein Jahr ist es her, als wir unser Baby, mit diesem unbeschreiblichen Gefühl des Glücks, zum ersten Mal in den Armen halten durften. Das erste Jahr weiterlesen

Eine Düsseldorferin in München

Dieses Wochenende hat uns unsere Freundin Marianna aus Düsseldorf besucht. Am Freitag bei uns angekommen, haben wir gemeinsam den Nachmittag bei dem schönen Wetter bei uns auf der Terrasse mit Leo verbracht.

Am nächsten Morgen haben wir alle schön ausgeschlafen, da die Nacht etwas turbulent war. Nachdem dann Leo seinen dafür etwas längeren Mittagsschlaf absolviert hatte, sind wir zum Olympiagelände um mit Leo und Marianna das erste Mal auf den Olympiaturm zu fahren. OlympiaparkKurz vorher hat Leo seinen Mittagslunch eingenommen und um unsere Mari mussten wir uns natürlich auch kümmern, da sie sich ja nicht mehr alleine versorgen muss;-) Das Restaurant unten wurde sehr schön umgebaut und hat sogar eine kleine Spielecke. Also mal wieder super Kinderfreundlich in München:-)

DSC02288DSC02290

 

 

 

 

 

 

 

 

Dann in 7m/s auf 291 Meter zum Rockmuseum in der Luft. Oben angekommen haben wir die Aussicht über München und die Bergwelt genossen. Und Leo natürlich das Rockmuseum gezeigt. Schließlich soll er wie der Papa mal Fan von den Beatles werden.

DSC02313DSC02315

 

 

 

 

 

 

Wir hatten mal wieder totales Glück mit dem Wetter und sind daher im Gelände spazieren gegangen um dann weiter nach Schwabing um eine kleine Runde durch den Englischen Garten zu laufen.

DSC02328DSC02339joolz im Englischen Garten

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch hier ist es mal wieder total spannend durch das Wohnviertel zu laufen…

München SchwabingMünchen Alt-SchwabingMünchen Alt Schwabing

Zu Hause angekommen musste ich mich dank „hello fresh“ nicht mehr um den Einkauf kümmern und wir haben gemeinsam gekocht . Marianna hat sich rührend um Leo gekümmert. Er hat so viel Spaß mit ihr gehabt und es natürlich geliebt im Mittelpunkt zu stehen. Ob sie schon etwas geübt hat?????Auf jeden Fall hat sie es ganz toll gemacht. Für Eltern natürlich ein Traum, wenn sich jemand so schön um das Baby kümmert.

DSC02413

DSC02410DSC02451Mit einem gelungenen Abendessen (ich sage Euch, Stefan und ich werden noch zu Sterneköche) hatten wir einen schönen Abschluss des Tages mit unserer lieben Marianna.hello freshDSC02368

 

 

 

 

 

 

Es ist so schön, dass sie bald nach Zürich zieht, dann sehen wir uns sicherlich wieder öfters. Schee, dass Du da warst!!!!DSC02471

Ikeabesuch

Aufgrund Leos Begeisterung beim Couchtesting (siehe diesen Bericht), sind wir auf die Idee gekommen, das Ikea Einkaufscenter als heutiges Ausflugsziel zu nutzen.Leo selfie

Nachdem Leo mal wieder bis 10 Uhr geschlafen hat und seinen Vormittagsbrei zu sich genommen hat, sind wir mit unserem Mini Richtung Taufkirchen los gedüst. Da ich den Joolz nur durch auseinander bauen in den MiniCabrio bekomme, habe ich den Babybjörn eingepackt um ihn ggf. darin tragen zu können, denn eigentlich gibt es dort Transportmöglichkeiten für Kinder.

DSC02245DSC02249

 

 

 

Dort angekommen standen Bollerwagen (mit dem Motto: wer sein Kind liebt, der schiebt) zum Transport für die Kinder zur Verfügung. Also sind wir durch die Gänge gelaufen. Leo hat gleich seine Schuhe ausgezogen und los ging es:

  •  wir haben die Couches mit ihren unterschiedlichsten Stoffen begutachtet und angefasst,
  • die Betten und Ihre Federung ausprobiert,
  • Sessel auf Ihre Bequemlichkeit getestet,
  • Drehstühle und Ihre Drehzahl hoch sausen lassen

DSC02272DSC02271

 

 

 

 

 

 

 

 

Für Leo war ein großes Vergnügen; so viele Möglichkeiten das Baby zu unterhalten. Das Kinder Smaland ist erst ab 3 Jahren und meine Idee das etwas größere Bällebad auszutesten platzte leider. Trotzdem war es wieder ein sehr schöner Nachmittag mit ihm und er war danach auch schön müde. Und: ein zufriedenes Baby bedeutet eine zufriedene und ausgeglichene Mama.
Dort noch den Mittagsbrei und etwas von den Nudeln mit Tomatensauce gefuttert – im übrigen fehlt es dort an nichts zur Verköstigung der Kleinen- und ab nach Hause, denn der Berufsverkehr in München ist nichts für Kinder 🙂

DSC02274DSC02276PS: Jetzt drücken wir noch den Bayern heute Abend die Daumen, dann war es ein gelungener Tag!!!!!

 

Ein Samstag in der city von München

Am samstag haben wir mal wieder die eigene Heimatstadt erkundet. Viel zu oft setzen wir uns ins Auto und fahren ‚raus‘ um etwas zu erleben. Zuerst sind wir Richtung Innenstadt gefahren zu den Lenbach Gärten – eine tolle Parkanlage Mitten in der Stadt –  dazu gehört das „Max Palais“ – Münchens bekannteste Wohnresidenz mit Conciergeservices für die Loft- und Stadtwohnungen. großzügige Balkone oder die Dachterrassen der Penthouse-Wohnungen bieten einen ungestörten Blick auf die alten Parkbäume der Nachbarschaft. die unterschiedlichen Wohnviertel in München mit der beeindruckenden Architektur überrascht mich immer wieder. Das Max Palais liegt fussläufig 10 Minuten vom Hauptbahnhof entfernt. Genau genommen liegt es zwischen Karlsplatz, Königsplatz und Hauptbahnhof, direkt am alten Botanischen Garten. ein paar Impressionen könnt ihr hier sehen, aber am besten man überzeugt sich selbst, denn für einen kleinen Spaziergang lohnt es sich auf jeden Fall.
DSC02069

DSC02075DSC02066DSC02070

 

DSC02071

DSC02073DSC02074

DSC02072

Wie bereits erwähnt ist fussläufig der Königsplatz zu erreichen. da das Wetter so schön war, haben wir die Chance genutzt und wollten Leo mit ‚moderner‘ Kunst etwas vertrauter machen: derzeit wird rund um die Pinakotheken, auf der wiese bunte Strohhalmballen ausgestellt. Leo’s Meinung zu dieser Form von Kunst ist uns noch nicht klar, aber die Strohhalme fand er ganz interessant.

DSC02014

DSC02016

DSC02034

DSC02019DSC02036

Nun noch auf ein Abschlussgetränk und einen Snack für Leo im parkcafé vorbei und so war unser Samstag wieder ein gelungener Tag. Es ist einfach so toll in dieser Stadt zu leben und immer wieder neue Ecken zu entdecken.

DSC02041

DSC02043