Here, There And Everywhere

Oktober, du wunderschöner Monat! Bei dem Wetter laden die Berge zu Abenteuern ein. Der goldene Oktober hatte es in diesem Jahr in sich. Insbesondere für unsere Stadtkinder viel wertvolle Zeit außerhalb der vier Wände!img_8751Kinder zieht es von sich aus in die Natur und wir waren wieder überrascht, welche Begeisterung Leo bei unserer Wildnistour in Vorarlberg zeigte. Mit Tom ist das eine größere Herausforderung, da er sich im Krabbelmodus befindet. Das wird noch lustig, wenn es bald schneit und er das Laufen anfängt…

 

Unsere Überlegungen bezüglich Stadt und Landleben habe ich bereits hier dargestellt. Eigentlich hat sich seitdem wenig verändert, außer dass unsere Draußenzeit immer mehr wird.

Die Natur verschwindet immer mehr aus dem Leben unserer Kinder. Wenn man nur an die Krippen denkt, die teilweise nicht mal mehr Außenanlagen haben müssen. Und von denen, die dann auch wirklich regelmäßig bei Wind und Wetter rausgehen, möchte ich gar nicht sprechen. Auch den Kindern, die auf dem Land leben, kommen mittlerweile schon früh in die Krippe.

Schulpflichten und getaktete Freizeittermine lassen kaum Zeit für freies Spielen. Davon abgesehen, werden die Wege meist mit dem Auto absolviert. Wenn dann die Eltern nicht dahinter sind…Dies ist selbstverständlich auch den vielen Medien geschuldet. Da erwische ich mich selbe immer wieder! Aber ich versuche doch sehr stark, so viel Zeit wie möglich draußen zu verbringen. Und wenn es nur in unserem kleinen Stadtgarten ist.

Affenzahn Walki


Leo zeigt uns, wie Kinder die Natur brauchen. Er war besonders stolz, sich in den Gebüschen zu verstecken und die Hecken zu Erkunden, sein Proviant in seinem neuen Walki zu tragen.  Eine Jause musste selbstverständlich auch gemacht werden. Denn irgendwann musst der Rucksack erleichtert werden.

Auf einem Vortrag auf dem Familienforum in Österreich war das ein großes Thema von Dr. Weber: „Naturerfahrungen zu sammeln und warum sie so wesentlich sind.“

Wird es dann doch irgendwann ein Waldkindergarten für die Kids? Die Ausrüstung zumindest hätten wir zum Teil schon. Der neue Rucksack mit Sitzmatte, Schutzbeutel und Regenhaube ist nämlich genau dafür geeignet.

Während ich mir spannende Vorträge anhörte, ließen die drei es sich gut gehen. Natürlich draußen.

Stefan hatte das Glück, dass beide gleichzeitig schliefen! Das kann ich gerade mal an einer Hand abzählen. Ob das am gemeinsamen Kuscheln im schicken Anhänger von burley lag oder doch an Papas Einfluss?

Zurück zu unseren Naturerkundungen. Sie bietet schon für die ganz Kleinsten schöne Dinge zum entdecken. Hier fangen übrigens die ersten Kämpfchen an. Tom entwickelt eigene Vorstellungen, mit was er spielen möchte. Nämlich genau mit dem, was sein großer Bruder hat. Bis vor kurzem war das noch einfacher ihn anderweitig abzulenken! img_8659

Der November startete bisher nur etwas kälter. Ich bin gespannt was uns erwartet, hier fängt nämlich schon langsam die Weihnachtsstimmung an. Mit Kalenderbasteln (erinnert Ihr Euch an unserem vom letzten Jahr? hier der Bericht) , Aufbau des Christkindlmarktes (hier auch ein Bericht aus dem letztem Jahr) und die Stadt glänzt bereits in ihrem Lichterzauber!!!!

Ich wünsche Euch schon mal eine schöne Vorweihnachtszeit.

Alles Liebe Aileen

Kinderrucksack  Affenzahn // Fahrradanhänger burley // Familienforum im Brandnertal

hier kannst Du ein Kommentar verfassen - freue mich von Euch zu hören

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s