Unser Wochenendtrip in Bildern und der holprige Heimflug

…habe ich doch so vom Fliegen geschwärmt!? Auf dem Heimflug haben wir von der Fluggesellschaft gleich eins ausgewischt bekommen für meine hier erwähnte Kinderunfreundlichkeit. Mehr dazu gleich unten…

Erst bekommt ihr noch ein paar Bilder vom Wochenende. Die netten Rheinländer haben noch mehr Pech als wir hier in München. Neben dem Regen war es noch total kalt. Und ich hatte auch noch so minimalistisch für uns alle gepackt.

Wir haben trotzdem jeden Augenblick der Sonne genutzt und es war ein tolles Wochenende. Wir haben uns vom Wetter einfach nicht beeindrucken lassen.

Dieses Bild erinnert mich an unsere kleine UrlaubstraditionFlammkuchenDas sind aber die Originale😉

Haben den soccer cup besucht

Unser Frühstück im Gare du Nord, sehr zu empfehlen!

Wir waren am Rhein und haben dem Wetter zum Trotz Eis gegessen.

Haben Freunde besucht

Am Abflugtag haben wir uns den Umbau der Shoppingmeile an der Kö angeschaut. Wirklich schön geworden und einige interessante Geschäfte an denen ich nicht vorbei konnte. Inklusive dem neuen applestore!shopping in Düsseldorf

Zum Schluss habe ich mich bei Jasmine, Inhaberin unseres gebuchten Appartement mit Käse eingedeckt. Holländischer KäseDer Heimflug erwies sich als spannend da  ‚aus heiterem Himmel‘ 15 Minuten vor Boarding unser Flug gecancelt wurde. Es gibt tatsächlich Schlimmeres aber mit zwei kleinen Kindern und dem Gepäck (drei Koffer, Buggy und müde Kinder) wieder alles einpacken, zurück in die Stadt, Unterkunft suchen, Klamotten hatte ich auch keine mehr und am nächsten Tag hoffen einen Flug zu bekommen…

Lufthansa hat uns aus dem Schlamassel geholfen. Ich dachte nur die ganze Zeit, alles besser als im Stau zu stehen. Das wäre mit zwei kleinen Kindern viel anstrengender.

Wir waren 6 Stunden später als geplant zu Hause aber dafür hat Leo dann am nächsten Tag bis 11 seinen Schlaf nachgeholt😅 für mich also ein relaxter Vormittag!

Irgendwie war’s dann schön weil wir am Flughafen einfach mal Zeit hatten und nichts anderes machen konnten als sich mit den Kindern zu beschäftigen und zwischendrin auch mal eine Unterhaltung außer ein hektisches: „hast du das Spucktuch, wo sind die Windeln, wo ist die Sophie“ führen konnten! Auch wenn diese nicht von Dauer sind, geschweige denn zu Ende geführt werden, irgendwie war es gewonnene Zeit für uns alle vier!

Man soll ja das Glas bekanntlich halb voll sehen. Ich glaube in dem Fall ist es mir gelungen und so verabschiede ich mich in eine sonnige Restwoche

Alles liebe Aileen

 

Appartementbuchung über airbnb, Café zum Frühstücken, Feinkostgeschäft von Jasmine

One thought on “Unser Wochenendtrip in Bildern und der holprige Heimflug

hier kannst Du ein Kommentar verfassen - freue mich von Euch zu hören

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s