Leaving on a jetplane 

Der Song passt keineswegs aber das Bild erinnerte uns daran!

CockpitCockpit Kinder
Wir sind seit gestern unterwegs und diesmal geflogen. Bei der gewählten Fluggesellschaft sind Kinder nicht gewünscht, aber das sind wir zwischenzeitlich gewohnt. Nur der Pilot, der nicht unbedingt für unser individuelles Wohlbefinden zuständig ist, hat Leo -ganz rheinländisch- mit offenen Armen empfangen! Vermutlich hat er selbst Kinder.Familytravel

Was den Flug und die Kinder anbelangt,verlief alles top! Tom ist noch nicht im Krabbelmodus, so dass er gut zu bändigen war und Leo schafft so ein Kurzstreckenflug mit der ganzen Action rundherum sowieso.

Fliegen mit KindReisen mit Kind

 

Die Alternative mit 6 Stunden Autofahrt (ohne Pausen) wäre vermutlich nicht so ein Vergnügen geworden.Bei drei Stunden Zug fahren, wird es für Leo bereits langweilig, wenn ich alleine mit ihm unterwegs bin. Und da kann man sich noch bewegen! Und dann die Pausen fürs Stillen alleine…

Dank Trage sind wir sehr mobil, flexibel und nicht mehr an Stillpausen angewiesen. Es geht alles viel unkomplizierter und Tom kann in Leos Buggy zwischendrin ein Strampelpäuschen machen. Auch ich bin ganz dankbar für ein kleines Päuschen. Dennoch gab es bisher keine Rückenschmerzen; trotz täglichem Tragen (teilweise bis zu 8 Stunden). Und Tom ist kein Fliegengewicht!!!!

Wir verbringen nun ein paar schöne Tage in unserer alten Heimat Düsseldorf.

Unser Appartement haben wir über airbnb gebucht und wie immer haben wir Glück mit einer unkomplizierten Vermieterin, die noch einen ganz süßen Feinkostladen im Hause betreibt. Die Lage ist top! Direkt am Rhein. Cafés, Bars, Supermärkte und die Bahnverbindung direkt vor der Haustüre.

airbnbAppartment airbnb

IMG_6208Mein Resultat von diesem Ausflug: wir werden aktuell nur noch mit dem Flieger verreisen. Alle anderen Ziele müssen warten, bis Tom gerne Auto fährt. Das Ganze soll ja für uns alle ein Vergnügen sein und wir können unsere Reiselust weiterhin unbeschwert nachkommen! Ich glaube, das Entscheidende ist sowieso sich bei dem ganzen auf die Kinder einzulassen, flexibel zu sein und sich nicht zu viel vorzunehmen. Dann klappt das mit den Kindern auch.

Wie sind Eure Erfahrungen was das Reisen mit Kind/  Kindern betrifft? Oder bleibt ihr lieber zu Hause und genießt die Zeit in den eigenen vier Wänden?

Ich bin gespannt auf Euer Feedback

Alles Liebe Aileen

Trage ergobaby, Latzhose Zara, Appartement airbnb,

Ein Kommentar zu „Leaving on a jetplane 

hier kannst Du ein Kommentar verfassen - freue mich von Euch zu hören

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s