geDANKEn

Die Seitenaufrufe wachsen mit jedem Monat und immer mehr Freunde, Bekannte und Blogger fragen mich, wie ich denn zum ‚bloggen‘ kam.  Eine klare Antwort kann ich darauf nicht geben. Die Idee entwickelte sich…

Für mich ist das auch ein bissl wie Tagebuch schreiben. Ich schreibe dann, wenn ich Lust habe, was zu schreiben. Nicht weil heute ein bestimmter Wochentag ist oder mir sogar langweilig sein könnte. Denn wann ist einer Mama schon langweilig!? Man hat sich zwar ’nur‘ den ganzen Zeit um (m)ein Baby und gewisse Pflichten zu kümmern, aber irgendwie doch so viel zu tun, wie jemand, der oder die einen Vollzeitjob hat. Unser Leo entschleunigte mich und überfiel mich mit völlig neuen Herausforderungen. Ich musste plötzlich meinen Alltag und unser Leben völlig anders organisieren. Prioritäten setzen, ist das Stichwort!

My family

Das Schreiben macht mir Spaß, wenn mir etwas besonders viel Freude bereitet oder mir mal was passiert ist, worüber ich lachen kann (manchmal erst ein bisschen später) oder ich denke, darüber würde ich jetzt einfach gerne schreiben. Genügend schlechte News erhalten wir doch von alleine. Und es gibt immer wieder Menschen, die das interessiert. Unglaublich, oder? Deswegen schreibe ich es auf diesem Blog. Und, es werden immer mehr Leser… ich freue mich, dass ich unsere Freuden teilen darf und selbstverständlich über die Besucherzahlen. Englischer Garten

Da ich immer mehr in die ‚Bloggerwelt‘ einsteige, wachse ich auch immer mehr an diesem kleinen Projekt! Wie der ein oder andere mitbekommen hat, habe ich nun auch eine facebook Seite eingerichtet. Die könnte ihr hier sehen. Und ich freue mich auch hier über eure Besuche☺️

Ausserdem befinde ich mich auf Bloggertreffen wie kürzlich bei diesem von nuna oder letztes Wochenende zu einem Workshop mit blogger@work bei Pixum und einigen anderen, um von meinem Alltag eine kleine Auszeit zu nehmen.

Es ist spannend, nette Menschen kennen zu lernen, die auch Familienblogs oder über andere Dinge schreiben, denn jeder Blog ist so individuell und verbindet was sehr positives; etwas, was den meisten sehr viel Freude bereitet.

Auf unserem letzten Workshop habe ich viel über’s Bloggen erfahren dürfen und habe neue Tipps erhalten, wie ich meine Fotos noch schöner gestalten kann, denn auf dem Gebiet bin ich ja eine totale Niete. Schließlich saß ich früher im Büro und hatte mit Zahlen zu tun… hier ein Beispiel der Törtchen von TörtchenTörtchen : Nicht schlecht, oder!? Und lecker waren sie auch noch…

mmmh! yummi Passion White

Am Anfang war also diese Idee! Daraus ist nach technischen Herausforderungen dieser Blog entstanden und ich möchte es kurz zusammen fassen:

Glück kann man nicht festhalten, aber man kann sich besonders schöne Momente immer wieder ins Gedächtnis rufen

So schaffe ich das mit diesem Blog.

Englischer Garten

Vielleicht kommt irgendwann der Tag, an dem ich mich entschließe damit aufzuhören, denn Tagebücher habe ich noch nie so lange geschrieben. Überhaupt habe ich selten etwas so lange durchgezogen, wenn ich mich nicht gezwungen sah. Aber wer weiss, welche Überraschung hier noch drin steckt!

Picknick Englischer Garten

Bis dahin freue ich mich auf Leser, jeden Kommentar, emails, die ich erhalte und jeden Menschen, den ich hierüber ‚kennenlernen‘ darf. Ein Blog ermöglicht die Begegnung mit vielen interessanten Menschen und diese Zeit nutze ich, denn mit meiner Familie habe ich eine wunderschöne Zeit. Vielleicht die schönste Zeit!

Ein ganz großes Danke an Euch, dass Ihr dabei seid und danke an meine beiden Männer, die mir das hier ermöglichen!

Im übrigen die restlichen Bilder von uns sind von der lieben Mica, da stand also ein Profi dahinter:-) Und ich bin weiterhin am Üben!

8 Kommentare zu „geDANKEn

  1. Ich denke so aehnlich wie du, einfach mal schauen, wohin es einen bringt! Herzlichen Glueckwunsch zu all deinen neuen Lesern. Es werden sicher noch viele mehr!!!

    Gefällt 1 Person

    1. Du musst ganz unten bei der Beitragserstellung den Haken (bei ‚zeige Likes‘) setzen!…anscheinend ging das früher automatisch! Danke dass Du mich darauf aufmerksam gemacht hast:)beim nächsten achte ich wieder draus!!!!

      Gefällt 1 Person

  2. Oh schöne Gedanken. Und wenn ich das so auf mich wirken lasse, dann merke ich, dass ich das ähnlich sehe wie du. Einfach mal schauen, treiben lassen, es locker sehen, denn sobald man es mit Druck/Verbissenheit macht, verliert es den Zauber des Besonderen…

    Alles Liebe

    Gefällt 1 Person

hier kannst Du ein Kommentar verfassen - freue mich von Euch zu hören

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s