Als Camper an der Cote d’Azur

In den letzten Tagen ist viel passiert und ich bin als Camperin definitiv nicht gescheitert. Ich werde zwar nicht zur Dauercamperin – aber ich genieße es sehr und bin auf den Geschmack gekommen. Wir werden uns dennoch kein Gefährt dieser Art zulegen, denn wer weiss schon, wie groß die Familie noch wird und rechts und links neben dem kleinen Mann sitzen werden.

Strandtag mein Leo

Der riesige Sandkasten bzw. das „Meeehhh“ (wie Leo nun sagt) – an unserer letzten Station- hat uns länger gehalten als geplant.

SandspielzeugStrandtag

Wir haben natürlich Saint Tropez besucht. Eine sehr kleine hübsche Stadt mit sehr vielen Touristen.

Sandaales TropeziennesPapa und Sohn beim shopping

Leo hat fast alles verschlafen, bis wir unsere Shoppingtour starten wollten, die dann mit einem kleinen Zwischenfall nur sehr kurz andauerte.

Mama und Leo Louis Vuitton St. Tropez

Bagger sind einfach interessanter als die vielen Yachten. Aber das tolle Ladurée– vielleicht dem ein oder anderen aus unserer Paristour (klick hier) bekannt, war natürlich nochmal ein Besuch wert.

Joolz Sommersitz in St. TropezLauderée

Ich bin sehr froh, dass wir an diesen heißen Tagen unseren luftigen Sommersitz für den Kinderwagen haben, der Sommer knackig, aber Leo steckt es – dank RedBull und Eis – besser weg als wir! Und wie ich das richtig sehe, beglückt Euch der Sommer in der Heimat auch sehr. Also wer auch den schönen Joolz fährt, schaut mal hier klick vorbei.

Red Bull Leo und Red BullRed Bull
Am Strand wurden viele Sandburgen gebaut. Wobei die Väter einen enormen Ehrgeiz oder sogar Konkurrenzkampf entwickelten! Schade dass ich kein Bild davon habe.

Leo hat das erste Mal richtig Pommes gegessen. Ich schwöre: Das erste Mal!!!!! Nur jetzt haben wir vermutlich das gleiche Problem wie beim Eis. Mc Donald Besuch ist wohl so schnell nicht mehr drin, ohne dass er weiss was es da gibt und wie das schmeckt!

Papa und LeoIMG_9377

Habe ich schon erwähnt, dass hier alle Erziehungsvorsätze über Bord geworfen wurden? Die Uhr tickt hier einfach anders. Alleine die Wärme lässt ein frühes Bettgehen gar nicht zu. Aber sein Schlafpensum erfüllt Leo mehr denn jeh. Er schläft bis morgens um 10 Uhr! Meist dann wenn wir vorhatten in eine der Städte zu fahren. Da wäre es ganz praktisch gewesen früh unterwegs zu sein!

Wir sind also zwischenzeitlich in Nizza angekommen. Eine wunderschöne Stadt mit einer tollen Altstadt.

NizzaDSC07222Cannes haben wir bereits besucht und an der Küste entlang, bis wir uns auf den Heimweg machen.

Wenn es also noch Vorschläge gibt, was wir unbedingt noch sehen sollten, nur her damit. Ansonsten wünschen wir allen eine schöne Ferienzeit mit dem richtig heißen Sommer – bis die nächsten Tage!

Ganz hoch hinaus

 

4 thoughts on “Als Camper an der Cote d’Azur

    1. kann man so sagen, die meisten wissen nicht, dass Monaco sehr viel fuer Kinder zu bieten hat….schoen, dass es euch gefallen hat:-)

      Gefällt mir

hier kannst Du ein Kommentar verfassen - freue mich von Euch zu hören

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s