Familytime oder Mamaurlaub

FamilienhotelDass hier jemand etwas wehmütig schaut, ist unschwer zu erkennen. Das liegt nicht am Wetter, sondern dass unser kleiner Spatz nicht mehr nach Hause wollte. Trotz der etwas anstrengenderen Nächte (die Eckzähne sind anscheinend und hoffentlich die Schlimmsten) und des nicht ganz sonnigen Wetters, hatten wir einen wunderschönen erholsamen Urlaub.

Ein ganzes Wochenende nur in der Wohnung wird Leo derzeit zu langweilig und in den überfüllten Indoorattraktionen von München ist es für uns manchmal zu anstrengend. Also haben wir uns kurzentschlossen auf den Weg in das Familien-/ Sporthotel Achensee gemacht. Zudem ist wieder viel passiert und ein bisschen Erholung kann nie schaden.

Das Vorabresultat: Besonders für die Mamas, einer der erholsamsten Urlaube und für Leo, der mit dem grössten Spaß- und Erlebnisfaktor.Bobby car

Unser Hotel am Achensee liegt nicht weit von München und war somit ideal für ein Kurztrip wie dieser. Die Anreise wurde auf den Mittagsschlaf gelegt und schon bei unserer Ankunft wurden wir und besonders Leo sehr herzlich empfangen.

Unserer Erwartungen waren nicht hoch, desto grösser war die Überraschung, was dahinter steckt!

familyhotelextras familienhotel
Auf unserem Zimmer angekommen, haben wir sofort erkannt, dass es sich hier um ein kinderfreundliches handelt. Alle hotelüblichen Extras gab es hier für Kinder noch zusätzlich. Sogar ein Babyphone ist im Zimmer integriert! Minibar Familienhotel AchenseeUnsere kleine Raupe Nimmersatt hat natürlich vor Neugierde gleich die Minibar erspäht. Da es aber tatsächlich den ganzen Tag etwas zum Essen gibt, brauchte er keine Sorge zu haben, hier zu verhungern.

Essen KinderhotelKinderhotel Achensee

Hier geht es schon weiter mit den Vorzügen des Kinderhotels. Trotz Kinderbuffet, welches nicht nur Pommes und Nudeln enthält, sondern auch gesunde Mahlzeiten, gab es Breinahrung in Gläschen (von Morgenbrei/Mittagsbrei/ Obstbrei bis Abendbrei!) Dabei hatte ich mich schon im Vorfeld umgeschaut, wo es Supermärkte gibt. Völlig umsonst!

Kinderhotel AchenseeWeiter geht es zu den Indoorspielmöglichkeiten. Das diesjährige Aprilwetter im Mai blieb uns auch in Tirol nicht erspart, aber Leo fand das vermutlich nicht schlecht, denn so haben wir die Spielhallen im Innenbereich von 700qm ausgiebig genutzt. Für Leo ein Paradies. Für Eltern auch, denn hier heisst es Rundumbetreuung! Sogar aufgeteilt in Alterskategorien.

Die Vorzüge von einem Familienhotel wurden mir im Laufe der vier Tage immer mehr bewusst. Zum Beispiel die zusätzlichen kinderfreundlichen Treppengeländer ermöglichten Leo das Üben für alleiniges Treppensteigen.
DSC06005 DSC06007

Wer neugierig geworden ist, schaut einfach mal hier vorbei. Ich kann nur sagen für  mich war es ein Paradies. Kein Kochen, kein sauber machen nach den üblichen Essenschlachten, kein Abspülen usw…. Wir Erwachsenen haben noch ein vorzügliches 4 Gänge Menü gezaubert bekommen. Nix da mit Buffet und ständig vom Tisch aufstehen und das Kind im Auge behalten!

Ich könnte noch ewig so weitermachen, jetzt aber erstmal vielen herzlichen Dank an das Hotel für diese tollen 4 Tage, mit sensationellem Essen (für die zusätzlichen Pfunde, denn zu Hause komme ich gar nicht so zum Essen) für das nette Personal und deren Geduld bei Leos Essenschlachten, den Kinderbetreuern für deren Ausdauer und der Rest der Mannschaft für die Hilfsbereitschaft beim allen Fragen und Wünschen.

10 Kommentare zu „Familytime oder Mamaurlaub

    1. Muss man auch echt gemacht haben!es lohnt sich auch für länger:) manche Familien haben eine wahnsinnig lange Anreise extra dafür aufgenommen und gesagt dass es sich gelohnt hat:)

      Gefällt mir

  1. Wunderbare Impressionen und der Neid frisst mich… Ich will auch Urlaub -lach-
    Euer Leo ist beinahe gleich alt wie mein Enkelchen. Sebastian kam im November 2013 zur Welt und ist der Wow Effekt in meinem Leben.
    Ein ganz toller Blog 🙂

    Lieben Gruß,
    Michaela

    Gefällt mir

    1. Liebe Michaela, vielen Dank für Deine liebe Nachricht! Toll was Du über Deinen Enkel schreibst…Es ist beeindruckend was ein so kleines Wesen das Leben verändern kann, auch für die Grosseltern! Im übrigen waren auch ganze Familien in den Hotels zu besuch. Vielleicht also auch ein Ausflug mit Deinem Enkel:-) Sende ganz liebe Grüße zurück! Aileen

      Gefällt 1 Person

    2. Liebe Aileen,
      Meine Tochter ist im Moment mit Baby Nummer zwei schwanger (ET ist Mitte September) und deshalb haben wir beschlossen in diesem Jahr „nur“ Tagesausflüge zu machen. Aber das ist auch ok und im nächsten Jahr sieht es mit der Familienurlaubsplanung schon ganz anders aus 🙂

      Einen tollen Wochenstart für dich (euch)!
      Michaela

      Gefällt 1 Person

    3. Das klingt ja toll! Wie alt ist denn Enkel Nummer eins?! Es ist toll wenn man Oma da hat!wir vermissen dass hier sehr und das ist so Goldwert wenn dann meine Eltern da sind!das ist auch schon wie Urlaub für mich;) also machst du ihr den Urlaub!!!!!!

      Gefällt mir

  2. Sebastian kam im November 2013 zur Welt. Also noch keine zwei Jahre. Und seine Eltern haben die Familienplanung bewusst so gewählt das „Nummer zwei“ bald folgt und die beiden somit auch ähnliche Interessen haben werden u.ä
    Für mich als Oma ist es toll das ich meinen Enkel beinahe jeden Tag sehe, ihn auch spontan mitnehmen kann zum shoppen, zum spielen und kuscheln oder er schläft auch mal bei mir wenn Mama und Papa Jahrestag haben, essen gehen möchten etc.
    Also ich denke doch und hoffe das ich für meine Tochter ab und an Urlaub bin 😀

    Gefällt 1 Person

hier kannst Du ein Kommentar verfassen - freue mich von Euch zu hören

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s