Diese Krankheitswelle…

…als unerfahrene, nachwie vor naive Mama habe ich mich an die Situation gewöhnt, dass selbst mein Nicht-Krippenkind ständig von irgendwelchen Krankheiten eingeholt wird.

IMG_5394IMG_5391

 

 

 

 

 

 

 

 

Hat der kleine Spatz sich gerade mal wieder daran gewöhnt, durchzuschlafen, gehen die schlaflosen Nächte wieder los. Ich gebe zu, glücklich macht es uns alle nicht, da der Rattenachwanz an Nebeneffekten ziemlich lang ist. Die ständige Umorganisation einer bereits geplanten Woche fordert dann meine Flexibilität und meine kleinen Projekte müssen einfach warten. Denn nun heißt es viel Liebe Zuneigung und das Baby dazu bekommen, dass es viel schläft. Das einzig schöne bei dem ganzen ist, dass man den ganzen Tag in Schlamperhose rumspringen darf ohne ein schlechtes Gewissen zu haben. Wirklich optimistisch hat mich jedoch die Aussage eines Arztes, dass Kinder alle 6 Wochen eine neue Erkrankung unterliegen können, auch nicht gemacht. Aber jede Erkrankung macht einen resistenter, schließlich lernt Mama eine Menge über Krankheiten dazu und weiss immer mehr was zu tun ist. Bei unseren ersten Erkrankungen stand ich sofort (und das nicht nur einmal) beim Kinderarzt auf der Matte. Der muss auch – bei der Jahreszeit völlig überlaufende Praxis – jedesmal gedacht haben: „Wann hat auch diese Mutter nun endlich begriffen, dass diese Erkältungen völlig normal sind“. Gut, dass wir so einen tollen und geduldigen Kinderarzt haben, den Leo total anhimmelt. Inhalieren mit Baby

Ich mutmaße und hoffe, dass es vielen anderen Mamis genauso geht. Bei dem einen mehr, bei dem anderen weniger. Auf jeden Fall bin ich froh, dass ich noch nicht in die Bredoullie gekommen bin, eine Ersatz-Betreuung organisieren zu müssen. Aber besonders dafür ist Mama nun mal in diesen Zeiten da, um zu pflegen und viel Liebe auszuteilen – daher ist es wichtig eine so tolle Familie zu haben; schliesslich leiden diese kleinen Wesen ganz schön darunter.IMG_5334

Leo ist (hoffentlich) wieder auf dem Wege der Besserung, aber ich würde mich über Tipps, wie ich das Immunsystems meines Spatzes stärken kann, natürlich sehr freuen. Denn er schreit „HIER“ wenn was umgeht! Ein kleiner Tipp wie man den kleinen die Zeit versüßen kann ist Pumuckl zu schauen. Pumuckl auf dem Bauernhof, war der Hit mit den Tieren. Wer es nicht kennt, schaut hier mal vorbei. Da kommen sogar bei mir Kindheitserinnerungen auf. Und ich hoffe, jetzt kommen keinen pädagogischen Ratschläge mit Fernsehen in diesem Alter, und ja, wir gehören zu den Eltern, die ihr Kind schon Fernseh schauen lassen!
IMG_5337_2
Gerade in solchen Zeiten zeigt es sich wie wichtig es ist, eine Familie zu haben. Da ich doch schon einige Leser in München – Vielen Dank für eure Treue – erreicht habe, möchte ich bei dieser Gelegenheit darauf aufmerksam machen, dass es Kinder gibt, die aufgrund von gewissen Lebensumständen nicht mehr in ihrer Familie leben können. Sie brauchen deshalb vorübergehend oder längerfristig ein neues Zuhause, im Idealfall in einer Pflegefamilie. Mehr über dieses Thema erfahrt ihr hier oder hier.  Familie-Schnee_iStock_000014321952_Medium_S

Eine sehr interessante Sache finde ich und vielleicht schaffen wir es durch eine Publikation wie diese hier oder Teilen diesen Berichtes das Thema weiter zu veröffentlichen.

Hiermit verabschiede ich mich bis zum nächsten Beitrag, die ich aktuell übrigens nachts schreiben muss,da mein Spatz nun auch ständig an diese elektronischen Wunder-Geräte möchte…

 

 

4 Kommentare zu „Diese Krankheitswelle…

    1. Liebe Jenni, das ist lieb! Ich hoffe in Barcelona ist die Epidemie wie hier noch nicht ausgebrochen! Diese Krankheitswelle ist echt hartnäckig und heute Morgen hast auch wieder geschneit so dass wir gut ein Bissl spanische Sonne gebrauchen können☺️

      Gefällt 1 Person

hier kannst Du ein Kommentar verfassen - freue mich von Euch zu hören

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s