Wer hat an der Uhr gedreht?

Coffeenun sitze ich hier mit meinem Kaffee und schreib, denn mein Baby macht gerade seinen Mittagsschlaf. Mittlerweile kann dieser bis zu 2 Stunden dauern. Wie er das hin bekommen hat, verstehe ich noch nicht oder hat er verstanden wie schön so ein kleines Schläfchen sein kann. Noch so eine Erleichterung: ich muss nicht mehr auf Zehenspitzen durch die Wohnung schleichen- er hat nun einen richtigen Schlaf. Übrigens auch so ein Vorsatz: Ich werde nie so eine Mutter, die so unentspannt beim Thema Schlafen des Babys wird. Aber ich war bei meinem Baby (jedes Baby und Eltern sind ja bekanntlich anders) immer sehr froh, wenn er erstmal schläft und dann tut man alles, dass es dabei bleibt…

Aber nun zu meinem aktuellen Thema:

Es ist schon einen halben Monat her… mein Interview bei familista zu meinem „Mamadasein“. Ich kannte familista vorher noch nicht, aber bin natürlich – wie sich das für mich gehört – sehr neugierig geworden. Für mich ist das Schreiben ein bissl wie ein offenes Tagebuch und da hat mich die Anfrage von familista natürlich sehr gefreut. Ausserdem freue ich mich, dass so viele hier vorbei schauen. Die Fragen haben mich wieder zum Nachdenken angeregt. Ausserdem finde ich es toll, von Erfahrungsberichten anderen Familien zu lesen (und zu hören). Ich hoffe auch andere Mamis mit diesem Interview zu bestärken – dann fühlt man sich mit den alltäglichen Herausforderungen nicht so alleine. Besonders der Austausch mit den Mamis aus meinem Treffen vom Geburtsvorbereitungskurs hat mir enorm geholfen. Ich möchte diese tollen Treffen nicht missen und sie gehören zu meinem derzeitigen Mamadasein einfach dazu.

Ich bin nicht der Fan von ‚Anonymen Fragen-Foren‘, und von starren Ratschlägen aus den Büchern. Aber ein Ratschlag habe ich mir schwer zu Herzen genommen: ‚Hör Dir alles an, schlag in ein paar Büchern nach und zieh dann das Beste für Euch und Euer Baby daraus.‘ Das hat uns geholfen. Denn jedes Kind ist so unterschiedlich und die Eltern auch, dass es für mich keine starren Regeln gibt, die überall klappen können. Also habe ich sehr viel ausprobiert und immer wieder neue Sachen dazu gelernt.

Es lohnt sich also immer mal wieder auf der page vorbei zu schauen und Berichte mit tollen Schlagzeilen zu lesen, wie zum Beispiel diesen Bericht hier: „Ich packe meine 1000 Sachen … mit Kind ist alles anders“, was mich dann etwas beruhigt, manchmal zum Nachdenken anregt und auch oft zu uns passen könnte:)

Noch zum Abschluss ein aktueller Stand unserer derzeitigen Phase, da nun auch mein Baby Zähnchen bekommt. Ausserdem fängt auch nun unser pflegeleichter Leo Nachts das Spielen an. Ich habe natürlich immer gedacht, dass dies mein Kind nie machen würde. Wie naiv konnte ich auch diesmal sein!?! Und alle meine Vorsätze werden mal wieder über Bord geworfen. Ich kann es nicht…ich kann ihn nicht weinen lassen, ausser ich verschlafe es aus reiner Erschöpfung …. der arme Kerl:(

Ich wünsche Euch jetzt eine schöne Woche mit meinem derzeitigen Motto und dem dazu gehörigen Ohrwurm:

schlaf sleep

hier kannst Du ein Kommentar verfassen - freue mich von Euch zu hören

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s